Das Maximum an Wärme aus dem Kachelofen holen

Richtig heizen mit Holz

Ja, es ist wahrscheinlich eine der ältesten Tätigkeiten der Menschheit – ein Feuer zu entfachen.

Ein paar einfache Dinge sollten beim Einheizen allerdings beachtet werden.

Für eine rauch- und rückstandsfrei Verbrennung sollte das Brenngut in den Kachel- und Kaminöfen so schnell als möglich hohe Temperaturen erreichen. Hohe Temperaturen vermindern die Bildung von Schadstoffen im Rauchgas – das heißt, es gelangen weniger Dioxine und Feinstaub in die Luft. Was uns und unserer Umwelt zugute kommt.

Um schnell hohe Brenntemperaturen zu erreichen, sollten nur trockenes, klein gespaltenes Holz oder Holzbriketts verwendet werden. Brennholz braucht ca. zwei Jahre, um den richtigen Trocknungsgrad zu erreichen. Wird noch feuchtes Holz verwendet, kommt es zu einer starken Rauchentwicklung und es wird fast keine Wärme an den Wohnraum abgegeben, deshalb sollte man beim Kauf von Brennholz auf die Lagerzeit achten.

Feuer machen

Schritt für Schritt …

Original Kachelofen - Richtig Heizen mit Holz
Original Kachelofen - Richtig einheizen

Schritt 1:

Holzscheite locker in den Brennraum schlichten.

Original Kachelofen - Richtig einheizen

Schritt 2:

Anzünder und Zolzspäne drauflegen. am besten eignet sich in Wachs getränkte Holzwolle.

Original Kachelofen - Richtig einheizen

Schritt 3:

Von oben anzünden. Das Feuer ist bereits nach wenigen Minuten rauchfrei.

Original Kachelofen - Richtig einheizen

Schritt 4:

Für eine ausreichende Luftzufuhr sorgen.

Original Kachelofen - Richtig einheizen

Schritt 5:

Kräftiges Feuer garantiert einen guten Abbrand

Original Kachelofen - Richtig einheizen

Schritt 6:

Luftzugänge erst schließen, wenn sich ein schöner Glutstock gebildet hat.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Original Kachelofen - Richtig hiezen mit Holz Flammen
©Pupik
Original Kachelofen - Sommerhuber - Modellieren© Sommerhuber GmbH
@Böckl