Der Lehrberuf Kachelofenmeister/In

Das perfekte Setzen eines Kachelofens bedarf neben der Lehre als „HafnerIn“ oder „Ofenbau- und VerlegertechnikerIn“ eine Portion handwerkliches Geschick und viel Leidenschaft.

Wie wird man HafnermeisterIn?

Der Begriff „Hafner“ ist die gebräuchlichste Bezeichnung für den Beruf des „Ofensetzers“ oder des „Kachelofenbauers“. Dieses traditionelle Gewerbe ist heute ein moderner Beruf, der mittels Berechnungsprogrammen, handwerklichem Geschick und Know-how Kachelöfen perfekt in das Umfeld anpassen kann. Der Hafnermeister ist Spezialist für gesunde, behagliche Wärme. Die Produktpalette reicht vom Einzelofen bis zur Kachelofen-Ganzhausheizung – mit und ohne Sichtfenster, von Holz bis Pellets. Aber auch Heizkamine, Kachelherde, offene Kamine oder Hausbackofen werden vom Hafnermeister gebaut.

Wir, die Original Kachelofen HafnermeisterInnen sind eine Markengemeinschaft zahlreicher Hafnermeisterbetriebe in Österreich, die zumeist über Generationen den Beruf des Hafnermeisters bzw. der Hafnereisterin verfolgen. Zielsetzung ist die höchste Qualität in Beratung, Planung und Bau eines Kachelofens. Sie gestalten Kachelöfen und Kachelherde mit einem Höchstmaß an Individualität. Die daraus resultierenden Werke haben überaus positive Heizeigenschaften und sind zugleich prachtvolle Beispiele für eine jahrhundertealte Handwerkstradition – von der Keramik bis zum wärmenden Interieur-Objekt.

Der Lehrberuf

Um den Namen „HafnermeisterIn“ oder „FliesenlegermeisterIn“ tragen zu können, benötigt es in erster Linie eine 3-jährige Lehrzeit. Die Lehre als „Ofenbau- und VerlegetechnikerIn“ dauert 4 Lehrjahre. Die Lehre kann nach Erfüllung der 9-jährigen Schulpflicht beginnen – meist im Alter von 15–19 Jahren. Nach erfolgreicher Lehrabschlussprüfung kann abschließend die Meisterprüfung im jeweiligen Fachbereich abgelegt werden.

Aus Sichet eines Hafnermeisters

„Die eigene Berufung weiterzugeben, ist immer eine Herzensangelegenheit. Die Aufnahme von jungen Menschen in den Lehrberuf der Hafnerin und des Hafners ist eine große Verantwortung der viele unserer Mitgliedsbetriebe gerne nachkommen.“

Als Lehrbetrieb begleitet man die Lehrlinge natürlich durch die Ausbildungszeit – aber auch durch eine persönliche Entwicklungs- und Reifephase. Hier kann die Lehrzeit nicht nur auf den Beruf reduziert werden. Unser aller Ziel ist es, nach drei Jahren Lehrzeit junge, engagierte Hafnerinnen und Hafner in die Welt zu entlassen – deren Handschlag dieselbe Qualität spricht, wie die unsere. In unserem Beruf trifft das Zitat vom griechischen Philosophen Heraklit mehr als bei anderen zu: „Nur wer selbst brennt – kann in anderen ein Feuer entfachen“

DU MÖCHTEST LEHRLING WERDEN?

Wenn auch in dir eine kleine Flamme lodert oder ein Feuer entfacht wurde und du dich für den Beruf des Hafnermeisters / der Hafnermeisterin, des Fliesenlegers / der Fliesenlegerin oder „Ofensetzer- und VerlegertechnikerIn“ interessiert – sieh dich bei den Karriereangeboten der Original Kachelofen Meisterbetriebe um! Auf dich warten drei bzw. vier wunderbare, spannende und inspirierende Lehrjahre der traditionellen und modernen Schule. Wir freuen uns bereits auf deine Bewerbung!

Hafner/In

3 Lehrjahre

Kubena Fliesen, Kachelöfen und Heizkamine
(NÖ – Lassee)

Martetschläger GmbH
(OÖ – Vorchdorf)

Seyrlehner GmbH
(OÖ – Enns)

Hafnerei Pupik
(S – Hallein)

Fliesenleger/In

3 Lehrjahre

Kubena Fliesen, Kachelöfen und Heizkamine
(NÖ – Lassee)

Martetschläger GmbH
(OÖ – Vorchdorf)

Seyrlehner GmbH
(OÖ – Enns)

Ofenbau- und Verlegetechniker/In

4 Lehrjahre

Hallach GmbH
(NÖ – Neulengbach)

Herl Hafnermeister
(NÖ – Petronell-Carnuntum)

Wohnkeramik Seyrlehner
(OÖ – Behamberg)

Peham Hafnermeisterbetrieb
(OÖ – Saxen)

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

©Sommerhuber

Der Grundofen

© Seyrlehner
© Sommerhuber